Händlerbund
MAROTECH GmbH
Vanderlande Industries GmbH
BIEK
COGLAS GmbH
TGW Logistics Group GmbH
DUALIS GmbH IT Solution
09.02.2017
TradeWorld 2017
FORUM: Cross-Channel und weitere Trends der Fashionlogistik

Wie geht die Fashionlogistik mit aktuellen Herausforderungen um?

 

Mittwoch, 15. März 2017 von 14:00 bis 15:30 Uhr, Forum T, Halle 6

 

Moderation: Prof. Dr. Franz Vallée, VuP GmbH, Vallée und Partner, Beratung für Logistik & IT, Münster

In kaum einer Branche ist das Umfeld so dynamisch wie in der Mode. Die Anzahl der Kollektionen pro Jahr erhöht sich ständig. Dasselbe gilt auch für die Anzahl der Artikel in jeder einzelnen Kollektion. Von Verbraucherseite steigen indes die individuellen Kundenanforderungen weiter an. Hohe Sortimentsverfügbarkeiten, kurze Lieferzeiten und Individualisierung sind klare Trends. Zudem gestaltet es sich immer schwieriger Verkaufsprognosen zu entwickeln. In diesem Umfeld leiden Unternehmen unter hohen Beständen, die fortlaufend Kosten verursachen. Außerdem muss sich mit immer längeren Lieferketten auseinandergesetzt werden, mithin mit immer höheren Anforderungen an die Logistik. Auch die Konkurrenz schläft nicht. Neue Wettbewerber mit aggressiven Vertriebsstrategien kommen auf den Markt. Der Vertriebskanal „Kauf- und Warenhäuser“ geht zurück, der Anteil der online beschafften Textilien steigt Jahr für Jahr. Dabei erfolgen die Bestellungen zunehmend auch mobil. Wer heute in der Fashionbranche erfolgreich sein will, muss mehrere Vertriebskanäle bedienen und diese miteinander vernetzen.

Schaut man sich die Praxis an, so stehen viele Unternehmen in den Startlöchern, die es sich zuneige gemacht haben Stärken in genau diesem Bereich auszuprägen. Da können stationäre Händler, die eigene Konzepte zum E-Commerce entwickeln, oft nicht mithalten. Auch der etablierte Versandhandel gründet eigene Shops, um in den Einkaufsstraßen der Innenstädte mit „Leuchttürmen“ Präsenz zu zeigen und Kundenbindung zu generieren. Die verschiedenen Vertriebskanäle werden allerdings bei diesen Bemühungen nur selten ganzheitlich betrachtet. Lösungen sind zu wenig durchdacht, führen zu Ineffizienzen in den Prozessen, sind zu komplex, wartungsintensiv und zu allem Überfluss noch anwenderunfreundlich. Muss das eigentlich sein?

Kann man aus bestehenden Projekten nicht lernen und klare Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Cross-Channel Projekte im Handel definieren? Im Fachforum „Cross-Channel und weitere Trends der Fashionlogistik“ werden Lösungen für die Logistik aufgezeigt, die auch auf andere Branchen übertragen werden können. Konkret wird gezeigt wie Kauf-, Abhol-, Bezahl- und Retouren-Prozesse sinnvoll miteinander gekoppelt werden können. Nach einem ersten neutralen Überblick über Trends in der Fashionbranche und die dazugehörigen Auswirkungen auf die Logistik, stellt der Logistikdienstleister Meyer & Meyer sein Verständnis von Cross-Channel in der Fashionlogistik vor. Anschließend kommt als Filialist die Firma Ernsting´s Family zu Wort. Hier spricht Florian Wenning zum Thema „Abbau von Barrieren zwischen Online und Stationärem Handel“. Über „Effizientes Retouren Management für den Cross-Channel in der Fashionlogistik“ referiert Gerald J. Corbae, CEO und Geschäftsführer, Atelier Goldner Schnitt GmbH.

Zum Abschluss gibt es eine Podiumsdiskussion mit den Experten, bei der auch auf Fragen aus dem Publikum eingegangen werden kann.

Also verpassen Sie das spannende Forum auf keinen Fall. Es findet am Mi 15.03.2017 von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr im Forum T in Halle 6 statt.

Beiträge
1.    Trends in der Fashionbranche und Auswirkungen auf die Logistik
Prof. Dr. Franz Vallée, VuP GmbH, Vallée und Partner, Beratung für Logistik & IT, Münster
2.    Cross-Channel in der Fashionlogistik aus der Sicht eines Logistikdienstleisters
Patric Hoffmann, Chief Sales Officer, MEYER & MEYER Holding GmbH & Co. KG
3.    Abbau von Barrieren zwischen Online und Stationärem Handel
Florian Wenning, Logistik, Ernsting's family GmbH & Co. KG
4.    Effizientes Retouren Management für den Cross-Channel in der Fashionlogistik
Gerald J. Corbae, CEO / Geschäftsführer, Atelier Goldner Schnitt GmbH
5.    Podiumsdiskussion unter Leitung von Prof. Dr. Franz Vallée

 

Hinweis: Für den redaktionellen Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen bzw. Institut verantwortlich, das dieses Forum veranstaltet.

 

STARKE PARTNER