ibi research
Logistik Heute-Button
IDIH
Fraunhofer-IML
Händlerbund
14.03.2017
TradeWorld 2017
Positionspapier TradeWorld 2017 in Stuttgart

TradeWorld 2017 – die Kompetenz-Plattform für Handelsprozesse

 

Die Kompetenz-Plattform TradeWorld hat die gesamte Handelsprozess-Kette im Fokus und bündelt Know-how rund um zukunftsweisende Abläufe im Bereich des digitalen Handels. Sie bietet innerhalb der Intralogistikmesse LogiMAT vom 14. bis 16. März auf dem Stuttgarter Messegelände eine wichtige Orientierungshilfe in Sachen digitale Handelsprozesse.

Im Zeichen der zunehmenden Digitalisierung stehen Händler vor neuen Herausforderungen. Um auch in Zukunft erfolgreich bestehen zu können, müssen Unternehmen, die professionell und erfolgreich ihre verschiedenen Vertriebskanäle – offline und online – bespielen wollen, ihre digitalen Prozesse reibungslos im Griff haben. Wertvolle Impulse und wichtige Orientierungshilfen, wie sie diese am besten gestalten können, liefert die Kompetenz-Plattform TradeWorld, die erneut im Rahmen der Intralogistik-Messe LogiMAT stattfindet.

„Der E-Commerce boomt und ist mit seinen technologischen Innovationen und spannenden Geschäftsmodellen ein wichtiger wirtschaftlicher Treiber. Die Idee, die Kompetenz-Plattform für Handelsprozesse innerhalb der LogiMAT zu etablieren, entstand, weil wir den E-Commerce seiner Bedeutung entsprechend darstellen wollen“, erläutert Dr. Petra Seebauer, Geschäftsführerin der EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH und verantwortlich für die TradeWorld. Sowohl für die E-Commerce-Branche wie auch für den im Wandel begriffenen stationären Handel nimmt die Optimierung der Prozesse eine immer größere Rolle ein. Die durchgängige Digitalisierung und Vernetzung aller Systeme und die kanalübergreifende Gestaltung der Logistikprozesse werden zu entscheidenden Differenzierungskriterien im Wettbewerb.

Zunehmend digitalisierte Prozesse wirken sich deutlich auf das Zusammenspiel von Produzent, Handel, Dienstleister und Konsument aus. Sie verändern auch gewachsene Strukturen und stellen viele Handel treibende Unternehmen vor neue Herausforderungen. „Auf der einen Seite nehmen Komplexität und Geschwindigkeit von Handelsprozessen immer mehr zu. Andererseits stellt der Kunde erhöhte Anforderungen an Transparenz, Verfügbarkeit und kurze Lieferzeiten. Daher stellt die TradeWorld den logischen Schritt dar, der gesamten Handelsthematik und den Entwicklungen der eng mit den Logistikprozessen verzahnten Abläufe im Handel eine eigene Kompetenz-Plattform zu geben“, so Seebauer.

Die TradeWorld präsentiert Produkte und Services für die Gestaltung, Steuerung und vernetzte Digitalisierung in den Bereichen Beschaffung, Shops, Software, Zahlungssysteme, Fulfillment sowie KEP-Dienstleistungen und Retouren. Die Aussteller zeigen mit ihren Lösungen, wie eng Handels- und Logistikprozesse miteinander verknüpft sind. So bieten die ausstellenden Spezialisten rund um das TradeWorld-Fachforum in Halle 6 innovative Konzepte für die Anforderungen moderner Handelsprozesse an Retail 4.0. Darüber hinaus bieten zahlreiche LogiMAT-Aussteller auf dem gesamten Messegelände neben ihren klassischen Angeboten zur Optimierung intralogistischer Prozesse auch Produkte und Systeme, die für den reibungslosen Ablauf digitalisierter Handelsaktivitäten unerlässlich sind. Hierzu zählen Lösungen im Bereich der Kommissionierung, Fördertechnik, Verpackung, Kennzeichnung und IT-Vernetzung.

Abgerundet wird das Angebot im Rahmen der TradeWorld durch ein hochkarätiges Fachforum mit Vortragsreihen unter anderem zu B2B-Handel im digitalen Zeitalter, Erfolgsbeispiele einer smarten Handelslogistik, Cross-Channel und Trends in der Fashionlogistik, E-Commerce in B2B und B2C, Lösungen auf der letzten Meile und Praxislösungen für die Retourenlogistik. Außerdem informieren Aussteller in eigenen Vortragssequenzen über innovative Handelstechnologien.

„Wir zeigen den Fachbesuchern in der Kombination von LogiMAT mit der Kompetenz-Plattform TradeWorld die verbindenden Synergien aus Intralogistik und Handel auf und bieten damit den Zugang zur Welt des digitalen Handels“, resümiert Seebauer. „Dies schafft in dieser einzigartigen Kombination einen zusätzlichen Mehrwert für Aussteller und Besucher.“

Über die TradeWorld

Auf der TradeWorld 2017 präsentieren Aussteller Lösungen zu E-Commerce und Omnichannel für Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Der Ausstellungsbereich sowie das dazugehörige Forenprogramm der TradeWorld stellen ein strategisches Kompetenzfeld der LogiMAT, 15. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss, dar. Die LogiMAT findet vom 14. bis 16. März 2017 mit mehr als 1.380 internationalen Ausstellern auf dem Messegelände Stuttgart statt.

Zu sehen sind innovative E-Commerce-Konzepte für die Gestaltung, Steuerung und vernetzte Digitalisierung in den Bereichen Beschaffung, Onlineshop und Vermarktung, Payment, Software, Intralogistik, Versand, Fulfillment, Retoure und Aftersales. Abgerundet wird das Angebot durch das TradeWorld-Fachforum in Halle 6 mit täglich wechselnden Vortragsreihen u.a. zu Themen wie B2B-Handel im digitalen Zeitalter, E-Commerce in B2B & B2C, Erfolgsbeispiele einer smarten Handelslogistik, Cross-Channel und weitere Trends in der Fashionlogistik,  Praxislösungen für die Retourenlogistik oder innovative Lösungen auf der letzten Meile.

Weitere Informationen finden Sie unter www.logimat-messe.de bzw. www.tradeworld.de

4.134 Anschläge inklusive Leerzeichen
München, den 14.03.2017  Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten an EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 80912 München

 

Dr. Petra Seebauer

Geschäftsführerin der EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, München
Leitung TradeWorld 2017

 

 

 

STARKE PARTNER